An unserem Standort in München-Garching suchen wir einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) in Vollzeit
im Bereich

Entwicklung und numerische Optimierung von Mikrofluidik-Strukturen (Promotion)

Der Lehrstuhl für Produktentwicklung und Leichtbau beschäftigt sich mit der Entwicklung und Optimierung komplexer technischer Systeme. Anhand technischer Problemstellungen entwickeln wir Methoden, Werkzeuge und Lösungen, optimiert in Bezug auf Funktionalität, Gewicht und Kosten. Aktuell sind wir auf der Suche nach einem wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für ein öffentlich gefördertes Projekt mit einem Industriepartner. Geplanter Start ist der 1.12.2021.

 

Thema

Legionellen-Infektionen aufgrund von Kontamination von Trinkwasser können lebensbedrohliche Krankheiten verursachen. Um einen Ausbruch mit solchen pathogenen Bakterien zu verhindern, sind regelmäßige Untersuchungen vorgeschrieben. Dennoch ist ein rechtzeitiges Erkennen einer aufkommenden Kontamination aufgrund der langen Analysedauer oft nicht möglich. Ziel dieses Projekts ist es einen Schnelltest speziell für pathogene Mikroorganismen im Trinkwasser zu entwickeln, der auf dem Prinzip sensorbestückter Mikrotiterplatten beruht. Das System soll mit additiven Fertigungsverfahren hergestellt werden und so eine Anwendung auf unterschiedliche Fragestellungen ermöglichen.

Zur optimalen Spülung der Mikrotiterplatte soll eine sog. Wellgeometrie für die einzelnen Analyseverfahren entwickelt werden. Dafür sollen Simulationsmodelle aufgebaut und der Einfluss der Geometrieparameter mittels diverser Optimierungsverfahren untersucht werden. Zum Drucken der Mikrotiterplatten und des Flüssigkeitsverteilers wird das 3D-Druck-Verfahren in Zusammenarbeit mit einem Industriepartner optimiert und angepasst. Dabei werden z. B. Prozesstemperaturen des 3D-Drucks, Vorwärmtemperaturen der Targets und Elastizitäten beim Fügeprozess optimiert, um die Dichtigkeit an Fügestellen zu gewährleisten. Als Ergebnis sollen mehrere Prototypen von Mikrotiterplatten und der Verteilervorrichtung für unterschiedliche Analyseverfahren hergestellt werden. Das finale Design wird mit dem angepassten Druckprozess validiert. Abschließend sollen die verschiedenen Teilschritte der Verfahrensentwicklung verbunden und eine komplette Verfahrensführung erprobt werden.

 

Aufgaben

  • Erstellung von (1) analytischen Abschätz- und (2) Finite-Elemente-Modellen zur Untersuchung (A) der Mikrofluidik von Mikrotiterplatten, (B) des Fertigungsprozesses und (C) der mechanischen Analyse von Mikrotiterplatten 
  • Auslegung bzgl. Durchströmung, Festigkeit, Steifigkeit (mechanisch/thermisch), Gewicht und Fertigbarkeit
  • Herstellung von Prototypen mit Partnern
  • Validierung des Gesamtverfahrens
  • Unterstützung des Lehrstuhlbetriebs, Lehrveranstaltungen, Betreuung von Studierenden, ggf. weitere Projekte

Anforderungen (bitte Eignung in Anschreiben erläutern)

  • Masterabschluss im Bereich Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrttechnik oder ähnliches

  • Kenntnisse in den Bereichen (1) Additive Fertigung (2) Finite Elemente, (3) CFD, (4) Numerische Optimierung

  • Exzellente Kenntnisse der Grundlagen der Technischen Mechanik und Thermomechanik

  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse oder überzeugend dargestellte Bereitschaft, sich diese anzueignen

Wir bieten

  • Vielseitiges Innovationsthema mit Praxisrelevanz, interdisziplinäres Team, Möglichkeit zur Promotion

  • Volle Stelle als wiss. Mitarbeiter (m/w/d) mit Eingruppierung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L)

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich auf Deutsch bis 20.9.2021 (Referenz PrintYourLab) per Email: applications@pl.mw.tum.de
Informieren Sie sich bitte auf unserer Homepage über mögliche Fristverlängerungen.

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt. Die TUM fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Datenschutzhinweis:
Mit Ihrer Bewerbung an der Technischen Universität München (TUM) übermitteln Sie persönliche Informationen. Bitte beachten Sie diesbezüglich die Datenschutzhinweise
gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung
(http://go.tum.de/554159). Mit der Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die oben genannten Datenschutzhinweise der TUM zur Kenntnis genommen
haben.

Please sign in to your account

This site uses cookies and other tracking technologies to assist with navigation and your ability to provide feedback, analyse your use of our products and services, assist with our promotional and marketing efforts, and provide content from third parties. Privacy Policy.